Computergespräch: OpenOffice vs. Microsoft Office

Angeregte Gesprächsrunde mit Andreas Baumeister

Klicken Sie hier für eine Großansicht des Bildes

Schon fast eine kleine Fangemeinde fand sich wieder zum AltmuehlNet Computergespräch am Donnerstagabend im Vereinsheim ein, um mit Andreas Baumeister als Referent und Winfried Anker als Moderator die nicht allzu großen Unterschiede diverser Office Produkte kennen zu lernen und über ihre persönlichen Vorlieben und Erfahrungen aus der Arbeitswelt selber zu berichten.

Als Vorschlag aus der Runde wollen wir Praxisworkshops mit dem eigenen PC / Laptop / Smartphone z. B. zu persönlichen Fragen und Einstellungen in Outlook, Word, Excel und Powerpoint anbieten.

Hans Tiefel von der Geschäftsstelle benutzt zuhause OpenOffice, speichert aber meist im MS Office Format ab, wenn er Dateien anderen Benutzern weiter leitet. Stefan Hanauska schätzt mittlerweile MS Office wegen der komfortablen Funktionen z. B. zum Formatieren. Viele Anwender sind an ihrem Arbeitsplatz an MS Office gebunden.

Es herrscht wohl ein "Wettstreit wie das Hornberger Schießen" bei der einst gemeinsamen Entwicklung von OpenOffice und jetzt noch parallel von LibreOffice; die beiden Open Source Produkte sind annähernd gleich und können in ihrer Funktionsvielfalt mit dem Lizenzprodukt MS Office mithalten.

MS Office hat sich in der neuen Oberfläche mit dem sogenannten Menüband (engl. ribbon) für Befehlsgruppen so gravierend verändert, dass es Anwendern der Vorgängerversionen als "Umsteiger" schwerer fällt als wenn jemand neu mit z. B. MS Office 2007 einsteigt. Aber auch der Umstieg ist mit etwas Übung und der Freude an komfortablen Funktionen mit korrespondierenden Befehlsschaltflächen in den Ribbons bald geschafft.

In Zukunft wird sich die Anwendung mehr ins Internet verlegen, wenn Dateien in eine Cloud abgespeichert werden und die Software gar nicht mehr lokal auf dem PC installiert ist, sondern online genutzt werden kann. Schon jetzt als Web-Anwendung - und bald als Computergespräch - zu beachten: SharePoint.

Merken Sie sich das nächste Computergespräch zu Online Diensten wie z. B. von Google am 18. Oktober 2012 um 19 Uhr im Vereinsheim vor. Natürlich wieder mit freiem Eintritt! Info, Wünsche und  freiwillige Anmeldung in der Geschäftsstelle.

| | Rubriken: Verein