die Pfarrei

St. Michael
x
Pietenfeld:

xab 908
1682-89, 1970
1953- 1976
Brauchtum
Kindergarten
Priester in Pietenfeld
Satz: im November 1998 von Pfr. Johann Oechsl

Zur Pfarrei Pietenfeld, gehören aus dem Gemeindebereich Adelschlag, die Ortseile Pietenfeld, Weißenkirchen und Forsthof.

das Bistum
Gottesdienstordnung

Der Ort wurde urkundlich im Jahre 908 erstmals erwähnt. Das heutige Gotteshaus geht in seinen Grundmauern im Turm auf das 11te Jahrhundert zurück.

In den 1682 - 1689 wurde die Pfarrkirche in Pietenfeld unter dem fürstbischöflichen Baumeister Jakob Engels aus Eichstätt gebaut. Kirche und Einrichtung sind schöner barocker Stil. 1836 und 1970 mußte der Turm erneuert werden.1674 wird Pietenfeld selbstständige Pfarrei. Die Namen der Pfarrer von Pietenfeld sind in einer Steintafel an der Rückwand im Innern des Gotteshauses festgehalten.
1953 wurde das Gotteshaus so wie wir es heute kennen erweitert. 1976 bekam es eine Orgel, welche die Fa. Jann aus Regensburg einbaute.
Seit 1976 hat die Pfarrei keinen eigenen Pfarrer mehr. Ein Domvikar aus Eichstätt betreut zur Zeit die Pfarrei. In Pietenfeld finden regelmäßig zwei Gottesdienste ( 8.00 und 9.30 Uhr. ) Der Kirchenbesuch läßt bislang keine Wünsche offen.
top
Das Brauchtum im Pfarrbereich ist religiös geprägt. Alle Vereine beteiligen sich am religiösem Leben der Pfarrgemeinde. An kirchlich orientierten Vereinen finden sich: KAB, DJK und Pfarrjugendgruppen. Im Pfarrhaus befindet sich ein Gruppenraum, welcher für Zusammenkünfte der Jugend immer gerne genutzt wird.

In der jüngeren Vergangenheit wurden im Pfarrbezirk 2 neue Kapellen, 3 Wegkreuze und am Kirchenvorplatz eine Mariensäule errichtet. Ein von den auswärtigen Besuchern immer wieder bewunderter Friedhof findet man direkt bei der Kirche!
top
Auch zwei Kindergartengruppen, in kirchlicher Trägerschaft, finden sich in den Räumen der alten Grundschule in Pietenfeld an Wochentagen regelmäßig ein. Im Pfarrhof findet man auch noch die Pfarrbücherei, welche sehr segensreich für den Ort ist.



Die Namenstafel in der Kirche trägt zur Zeit folgende Namen:

Priester in Pietenfeld!


top


1612 Leonh. Hoffmann, Provisor (???) 1624 - 1632 Melchior Grüner Mortuar. ??? Ing. 1634 - 1661 mit Preith verbunden 1661 - 1665 Johann Adam Forster v. Eichstätt (s. Pfünz) 1666 - 1694 ex c. Eichstätt 1669 - 1619 Anton Martin Hörmann v. Eichst. 1691 - 1791 Josef Jakob Kindermann v. Eichstätt 1719 - 1731 Joh. Jakob Kriechbaum v. Ingolst. 1731 - 1740 Georg Leyerer v. Berching (+ 1761) 1740 - 1744 Josef Friedrich Ignaz Merkel v. Eichst. 1744 - 1755 Franz Anton Donaubauer v. Eichst. 1755 - 1763 (+) Franz Josef Gerstner v. Eichst. 1763 (+) Anton Demelmaier v. Eichst. 1763 - 1772 Johann Schmied v. Greding (+ 1810) 1772 - 1780 (+) Anton Klein v. Eichst. 1780 - 1785 Georg Anton Beck v. Eichst. (+ 1796) 1785 - 1787 Wilhelm Belzlbauer v. Eichst. (+ 98) 1787 - 1790 Johann Hiltl v. Wernfels (+ 1802) 1790 - 1793 Sebastian Gschwiller v. Hofst. (+ 1801) 1793 - 1798 Nikolaus Zeller v. Lenting (1812) 1798 - 1804 Dr. Josef v. Baumgarten v. Eichst. (+ 1850) 1804 - 1814 Kaspar Walthierer v. Beilngries (+ 1818) 1814 - 1820 Martin Ehrensberger 1820 - 1826 Peter Roth 1826 - 1833 Josef Baier 1833 - 1841 Michael Pfaller 1841 - 1847 Josef Schwab 1847 - 1856 Johann Schels 1856 - 1864 Wilhelm Schmitz 1864 - 1893 (+) Franz Schielein 1894 - 1908 Franz Eberler 1909 - 1944 Willibald Berschneider 1944 - 1952 Josef Kornbacher 1952 - 1967 Anton Mauerer 1967 - Johann Oechsl (Domvikar), Prov.

top

Eine Tafel in der Kirche von Pietenfeld trägt o.g. Inschriften. Schreibfehler welche die Jahrhunderte mit sich bringen, ohne Garantie!

unsere Startseite
zum letzten Link
weitere Gemeinden im AltmuehlNet
unser AltmuehlNet
Gemeinde Adelschlag
Suche
Vereine
der Ort
Aktuelles